Martin-Luther-Kirche, Fischbachau

Überraschend zentral im Hauptort, am Aufstieg nach Birkenstein, liegt unsere „schlafende Schöne“: Alles etwas kleiner als in Neuhaus, architektonisch nicht so aufregend wie Schliersee, feierte sie am 4. November 2012 ( 50 Jahre) angenehm herausgeputzt und versehen mit ein klein wenig italienischem Charme.
Martin-Lutherkirche in FischbachauIn den nun vergangenen Jahren der Vernachlässigung war Fischbachau nur sehr eingeschränkt nutzbar und es haftete ihr das Attribut „kalt wie am Funtensee“ an.
Mit dem Anschluss an das Nahwärmenetz und der Renovierung der Gemeinderäume hat sich dies ins genaue Gegenteil verwandelt: Bergend und warm, aufgeschlossen-mütterlich und familiär bietet Fischbachau den Rahmen für vorsichtige Experimente auf der Suche nach neuen Formen wirklicher Gemeinschaft.

Seit dem Winter 2013 hat sich unsere Idee mit einer „Winterkirche“ im Gemeinderaum Menschen gewinnen lassen, die über den Gottesdienst hinaus auf der Suche nach Gemeinschaft und Anschluss sind: Während Pfarrer oder Pfarrerin zum Folgegottesdienst nach Neuhaus weitereilen, kann die Gemeinde bleiben. Höhepunkt des Gemeindelebens in Fischbachau ist das „Johannesfeuer“: Rund um den 24. Juni feiern wir hier ein familiäres Fest mit Stockbrot und Liedern am Lagerfeuer bis in den Abend.

Matthias Striebeck

Glasfenster Fischbachau